live casino craps:Weiterhin keine Klarheit über Glücksspielgesetze in Deutschland

Der Glücksspielstaatsvertrag steht immer noch in den Sternen, da die Ministerpräsidenten der verschiedenen Länder sich nicht einigen können. Der hauptsächliche Streitpunkt ist natürlich das Geld.

Der Glücksspielstaatsvertrag steht immer noch in den Sternen, da die Ministerpräsidenten der verschiedenen Länder sich nicht einigen können. Der hauptsächliche Streitpunkt ist natürlich das Geld.

Die privaten Glücksspielanbieter warten seit der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vom 8. September voller Spannung darauf, dass die bisherigen Einschränkungen auf dem deutschen Wettmarkt aufgehoben werden. Leider entwickelt sich die Sache nicht so schnell, wie so mancher es sich wünschen würde.

Unter dem Deckmantel gegen die Spielsucht zu kämpfen arbeitet das Staatsmonopol und der staatliche Anbieter Oddset möchte natürlich an seinem Vertrag festhalten. Doch trotz des Arguments des Kampfes gegen die Spielsucht geht es nur ums Geld. Dieses Argument könnte nur gelten, wenn ein gemeinnütziger Verein die Wetten anbieten würde und außer den Gehältern für Mitarbeiter und Auslagen keine Gewinne machen würde, sondern diese gemeinnützigen Zwecken zukommen ließ.

Zwar werden gemeinnützige Institutionen unterstützt, aber die großen Gewinne gehen an das Monopol selbst. Jetzt müssen sich die verschiedenen Ministerpräsidenten einigen und das kann noch dauern. Zur Diskussion steht beispielsweise ein Konzessionsmodell, das heißt das staatliche Lotteriemonopol wird weitergeführt, aber gleichzeitig soll ein staatlich reguliertes und kontrolliertes System andere Sportwettenanbieter eingeführt werden. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) setzt sich beispielsweise für dieses duale System ein. Tatsache ist, dass der aktuelle Glücksspielvertrag ist laut dem EuGH nicht mit dem europäischen Recht vereinbar.

Eine kontrollierte Öffnung des Marktes mit gleichen Regeln für alle Anbieter im Markt unter einer staatlichen Aufsicht ist die einzige Möglichkeit, dies zu verwirklichen. Der einzige, der hierbei schlechter abschneidet, ist das Staatsmonopol, ansonsten werden sowohl die Wettkunden, als auch der Profi- und Breitensport profitieren.

Auch, wenn klar ist, dass es so nicht weitergehen kann, müssen die einzelnen Länder überzeugt werden, dass auch ein lizenzierter und regulierter offener Markt die Kassen füllt. Es bleibt zu hoffen, dass das Jahr 2011 positive Entscheidungen mit sich bringt.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino craps All rights reserved.